Die Idee hinter Dearsouvenir

Dearsouvenir – das Reise- und Shoppingmagazin – berichtet alle drei Monate neu über Reisen, Shopping, Essen und Trinken, und vor allem die besonderen Produkte, die als bedeutungsvolle Souvenirs eine Reise noch lange nachhallen lassen. Dearsouvenir richtet sich an den individuellen und bewussten Reisenden und weckt mit einzigartigen und sorgfältig ausgesuchten Highlights die Lust, die Welt zu entdecken. Mit interaktiven Elementen und spannenden Geschichten werden fremde Länder hinter dem tablet erkundet und passende Produkte mit einem einfachen Klick erstanden. Alle Streifzüge lassen sich mit integrierten Karten via Smartphone-App einfach nachvollziehen.

Wer steckt dahinter?

Die Idee zu Dearsouvenir hatten Wolfgang Macht (Netzpiloten AG) und Peter Bihr (The Waving Cat GmbH). In Zusammenarbeit mit dem Verlag Carry-On Publishing (u.a. sisterMAG) entwickelten sie die Idee weiter und launchten so gemeinsam im November 2015 das tablet-first Magazin.

Was mich im Dearsouvenir erwartet

Jede Dearsouvenir Ausgabe überrascht mit neuem Aufbau. Während die Artikel Kategorien wie Departure, Arrival und Return zugeordnet werden, stehen die Ausgaben 2016  unter dem Zeichen der Tageszeit. Titelthemen wie “#TGIF“ ziehen sich als Leitbild durch die gesamte Ausgabe. Um diese Titelmotive herum entwirft das Dearsouvenir Team eine bunte Mischung an Themen, die von der Redaktion flexibel zusammengestellt werden: Reisetrends treffen auf historische Begebenheiten, aus Impulsen der Leserschaft werden Features über Kultur, hippe Reiseziele und Geheimtipps, die schönsten und interessantesten Souvenirs, spannende lokale Unternehmen und das passende Reisezubehör.

Wer erstellt die Inhalte

An jeder Dearsouvenir Ausgabe arbeiten zahlreiche Menschen mit. Sie sind unser Kontributorennetzwerk. Insgesamt zählen schon mehr als 1.000 Köpfe dazu, die eine bunte Mischung aus Fotos, Texten, Illustrationen, Videos und Sound liefern. Das Redaktionsteam in Berlin führt alle Fäden zusammen und kümmert sich um Layout und Design, die Produktion und den Vertrieb der Ausgaben.

Bei der Auswahl der Kontributoren ist uns vor allem eines wichtig: Leidenschaft. Wir suchen Menschen, die aus Passion Themen bearbeiten – deshalb arbeiten wir nicht nur mit ausgebildeten Journalisten zusammen, sondern v.a. mit Bloggern und anderen Experten aus Leidenschaft. Die finale Prüfung aller Inhalte im Hinblick auf Richtigkeit, Rechtschreibung und Grammatik übernimmt dann wieder die Redaktion :).

Weitere Infos zum Mitmachen findet ihr hier.